DE FR
Allgemeine Informationen News

Neue Erkenntnisse aus der Forschung und der Praxis.

Artikel 16 - 20 / 64


Intravenöse Eisentherapie bei CED: Guidelines zu wenig beachtet

Eine Eisenmangelanämie ist bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) häufig. Bei ihnen ist die intravenöse Eisentherapie der oralen Substitution vorzuziehen, was auch den heutigen Leitlinien entspricht. Die Umsetzung in der Praxis sieht allerdings oft anders aus, wie eine europaweite Untersuchung zum Management der Eisenmangelanämie bei CED-Patienten zeigt.

Eur J Gastroenterol Hepatol. 2013;25:1456-63. - Stein J et al.


Eisencarboxymaltose bei chronischer Niereninsuffizienz

Die REPAIR-IDA Studie ist der bisher grössten Direktvergleich von i.v. Eisentherapien mit Eisencarboxymaltose (Ferinject®) und Eisensaccharose (Venofer®) bei Patienten mit Eisenmangelanämie und nicht dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz.

Nephrol Dial Transplant. 2013; Online Publikation am 20. August - Onken JE et al.


FIND-CKD-Studie zeigt, dass Ferinject® die Notwendigkeit für zusätzliche Anämietherapien verringert

Ziel der FIND-CKD-Studie war, die optimale Verabreichungsart und Dosierungsstrategie für Eisentherapie bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (ND-CKD) und Eisenmangelanämie zu ermitteln. Dabei wurde Ferinject® (Ferric Carboxymaltose) mit oral verabreichtem Eisen verglichen. Die Studie erreichte den primären Endpunkt und erbringt den Beweis, dass eine Behandlung mit Ferinject® die Notwendigkeit verringert, dass die betroffenen Patienten mit weiteren Medikamenten gegen Anämie behandelt werden müssen – z.B. Erythropoese-stimulierende Medikamente (ESAs) oder Bluttransfusionen.

Vifor Pharma


Symposium: Eisen im Alter und Herz

Am 29. August 2013 findet in Bern von 12:30–13:15 Uhr im Rahmen der SwissFamilyDocs Conference das Symposium "Eisen im Alter - eine Herzensangelegenheit?" statt. Einladung und Programm des von Vifor organisierten Symposiums mit Themen aus der Alltagspraxis der Hausärztinnen und Häusärzte finden Sie hier.

Mediscope


Eisenmangel bei Herzinsuffizienz: Unterversorgung im klinischen Alltag - Ergebnisse des RAID-HF Registers

Die positiven Effekte einer Eisentherapie auf Symptomatik und Belastbarkeit herzinsuffizienter Patienten mit Eisenmangel wurden in der FERRIC-HF und FAIR-HF Studie nachgewiesen. Die vorliegende Studie untersucht den Einsatz von Eisendiagnostik und -therapie im klinischen Alltag von Herzinsuffizienz-Patienten in Mitteleuropa.

Clin Res Cardiol 102, Suppl 1, April 2013, Abstr. V335 - Wienbergen H et al.


Artikel 16 - 20 / 64

 
Advisory Board
Ein Expertenteam bürgt für Aktualität und Qualität. Mitglieder sind:
  • surbek_daniel_prof_10
    Prof. D. Surbek
    Bern
  • 195357_ walter alfred wuillemin
    Prof. W.A. Wuillemin
    Luzern
  • iron-paatientenseite
    check-dein-eisen.ch
  • 10 IRON ACADEMY
    10th IRON ACADEMY
    Lausanne, 15 Mai 2017
    Zürich, 1. Juni 2017
  • Eiseninjektionen bei Herzinsuffizienz
    Empfehlungen der ESC
  • Fachliteratur auf medline.ch screenen und gleich online bestellen